Analysieren wir doch einmal, was ein gutes Online Casino von einem schlechten Online Casino unterscheidet. Im Folgenden das Worst Case Scenario – insgesamt gibt es 10 Punkte zu vergeben, und wir erklären, wie einzelne Aspekte unsere Bewertungen beeinflussen und mitunter dafür sorgen können, dass ein Casino aus unserer Liste gekickt bzw. erst gar nicht aufgenommen wird:

Schlechter Kundenservice

Ich rufe beim Support an und am Telefon meldet sich irgendein Russe, obwohl eigentlich von deutschem Support gesprochen wurde. Da ich Englisch spreche, und das heute jeder können sollte, gibt es allerdings nur einen Punkt Abzug.

Schlechte Bonusangebote, Schlechte Software

Über schlechte Bonusangebote kann man eventuell noch hinwegsehen. Aber bei ruckelnder Software und schlechten Grafiken hört der Spaß definitiv auf. Am Schlimmsten wird es, wenn ich während der Freispiele aus dem Game gekickt werde. Zwei Punkte Abzug!

Lange Auszahlungszeiten

Es gibt nichts Schlimmeres, als eine ganze Woche auf seine Gewinne warten zu müssen. Da jedoch längere Auszahlungszeiten mitunter auch am Betreiber liegen können, drücke ich im Ernstfall ein Auge zu und ziehe nur einen halben Punkt ab.

Wenige Einzahlungsoptionen

Ebenfalls einer halber Punkt Abzug – wenn man sich erstmal für ein Online Casino entschieden hat, bietet es in der Regel auch eine Einzahlungsoption wie Paysafecard oder Moneybookers an, weswegen ich diesen Aspekt nicht sonderlich hoch gewichte.

Schlechte Rewardprogramme

KEIN Punkt Abzug – “schlechte” Rewardprogramme bedeuten häufig, dass dafür die Auszahlungsquoten höher sind. Im Casino Punkte zu verdienen mag spaßig und auch teilweise lukrativ sein, ist aber für mich persönlich kein Grund, einer Seite einen Punktabzug zu verpassen.

Categories: Casino

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *